Q!-Cup 2020 in Heidelberg

SSG Pforzheim beim Q!-Cup 2020 in Heidelberg

Der bisherige Nikar-Cup wurde umbenannt in den Q!-Cup und stellte nicht nur aufgrund des neuen Sponsors für die Heidelberger einen ersten Höhepunkt im neuen Jahr auf der 50m-Bahn dar. Es versammelte sich am 8./9. Februar 2020 am Olympiastützpunkt ein starkes Starterfeld: 34 Vereine mit 545 Schwimmerinnen und Schwimmern absolvierten über 2.800 Starts. Mit dabei am 8. Februar auch 18 Aktive der 1. und 2. Wettkampfmannschaft der SSG unter Betreuung von Anne Helmerich und Daniel Martin. An dieser Stelle bereits vielen Dank für die tolle Betreuung während des Wettkampfes.

      

Yvonne Prehn (2005) musste sich mit dem Jahrgang 2004 messen und erreichte dabei über 400m Freistil einen zweiten Platz und wurde Zweite ihres Jahrgangs über 50m Freistil und jeweils Dritte ihres Jahrgangs über 50m Delfin und 200m Lagen.

Erik Edelmann (2006) wurde zusammen mit dem Jahrgang 2005 gewertet. Im Jugendfinale über 50m Delfin konnte er mit starker Bestzeit die Silbermedaille entgegennehmen. Er wurde jeweils Zweiter seines Jahrgangs über 200m Lagen und 400m Freistil sowie Erster über 100m Brust.

Auch Isabell Litvinov (2001) konnte sich über Edelmetall auf 50m Delfin freuen und wurde Zweite im Finale auf dieser Distanz. Über 400m Freistil verpasste sie mit Platz 4 knapp das Podest.

Dafür konnte sich Leonard Reiser (2005) über Bronze auf dieser Strecke freuen. Knapp die Medaillenränge verpasste er mit Platz 4 im Jugendfinale über 50m Freistil. Auch über 50m Delfin konnte sich Leonard für das Jugendfinale qualifizieren und erreichte dort Platz 7.

Jüngster Medaillengewinner war Vadim Soshnyev (2007) mit Silber über 100m Brust.

Bei den Schwimmerinnen war Katharina Heilemann (2007) Erste ihres Jahrganges über 400m Freistil und Zweite auf 100m Brust. Knapp an den Podestplätzen vorbei schwammen Katharina Mößner (Platz 4 auf 200m Rücken/Jg.2008) und Moritz Reitzle (je Platz 4 auf 100m Brust und 400m Freistil/Jg. 2008).

Viele Bestzeiten erschwammen sich: Toni Krämer, Johanna und Leonard Weldi, Michail Shutman, Daniel Berinde, Elina Emma Pilz, Eva Pessik,, Veronica Antonov, Lars Nickerl und Naomi Decker.

 

Wir danken dem Trainerteam Anne Helmerich und Daniel Martin sowie David Strambach für die tolle Wettkampfvorbereitung.

Jürgen Decker, Michael Krämer und Falk Edelmann standen dankenswerterweise als Kampfrichter zur Verfügung.

10.02.20 / Janet Edelmann

22. Dresdner WTC-Pokal

Jahresabschlussfeier 2019