Aktuelle Informationen zur Wiederaufnahme des Schwimmbetriebs nach „Corona“

11.06.2020 / Ralf Gremmer

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Homepagebesucher,

nachfolgend möchten wir über die aktuellen Entwicklung in Sachen „Corona“ und der möglichen schrittweisen Wiederaufnahme des Schwimmbetriebs informieren.

Heute gibt einiges Neues zu berichten. Der Gesetzgeber hat die Restriktionen und Vorgaben in der überarbeiteten Sportstättenverordnung mit Wirkung vom 06.06.2020 gelockert, nichtsdestotrotz sind die Vorgaben nach wie vor restriktiv und ein Rückkehr zum Normalbetrieb ist noch lange nicht in Sicht. Unsere Wettkampfschwimmer konnte in den vergangenen Tagen im Waldfreibad Calmbach erste Erfahrungen mit dem Schwimmbetrieb nach Corona sammeln.

Seitens der Pforzheimer Bäder gibt es auch gute Nachrichten. Demnach werden das Fritz-Erler-Bad und Hallenbad in Eutingen ab kommenden Mittwoch 17.06.2020 wieder für den Schul- und Vereinsbetrieb öffnen. Im Konrad-Adenauer-Bad sind die Revision-Arbeiten noch nicht abgeschlossen ist. Das Bad soll jedoch auch zeitnah wieder öffnen. Das Wartbergfreibad wird laut Pressemitteilung der Stadt am 19.06.2020 für den öffentlichen Badebetrieb öffnen.

Was heißt das jetzt für unsere Vereinsaktivitäten? Wir werden den Trainingsbetrieb der Wettkampf- und Breitensportgruppen innerhalb der vorhanden Trainingszeiten im Fritz-Erler-Bad wieder aufnehmen. Ziel ist es das alle Gruppen und Sportler die aktiv Schwimmen wollen auch die Gelegenheit dazu haben. Weiter gilt es jetzt auch die Möglichkeiten für andere Angebote auszuloten.

Leider noch keine praktikable Lösung sehen wir für die Wiederaufnahme der Nichtschwimmerkurse. Knackpunkt ist hier das nach wie vor geltende Kontaktverbot bzw. der Mindestabstand von 1,5m. Mit diesen Einschränkungen ist unseres Erachtens kein sinnvoller Kursbetrieb abbildbar. Wir stehen hier in enger Abstimmung mit unseren Dachverbänden und den Verantwortlichen der Goldstadtbäder und werden über die weitere Entwicklung selbstverständlich zeitnah informieren.


Stand 03.06.2020

Nach fast drei Monaten ohne Schwimmbad dürfen gemäß der neusten Sportstätten-Verordnung des Landes BaWü dürfen ab dem 02.06.2020 auch wieder die Schwimmbäder für den Vereinsübungsbetrieb und strengen Reglementierungen öffnen. Stand 03.06.2020 sind noch alle Pforzheimer Bäder geschlossen und stehen jedoch frühestens nach dem Pfingstferien ab dem 15.06.2020 zur Verfügung. Für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs gelten strikte Regularien und Vorgaben. So sind beispielsweise die möglichen Gruppengrößen und die maximale Anzahl von Sportler pro Bahn oder Wasserfläche eingeschränkt. Weiter gilt nach wie vor das allgemeine Kontaktverbot. Es gibt jedoch fast täglich neue Vorgaben und Interpretationen und wir stehen dazu in engen Austausch mit unserem Dachverband.

Stand heute fehlt die Planungssicherheit um insbesondere den Kursbetrieb wieder aufnehmen zu können. Über die weitere Entwicklung und sämtliche Informationen werden wir hier auf unserer Homepage veröffentlichen.

Weitere Details kann man in den nachfolgend verlinkten Dokumenten nachlesen:


Stand 25.05.2020

Am 23.05.2020 wurde vom Kultusministerium die überarbeitete Verordnung zu den Sportstätten veröffentlicht. Demnach ist ab dem 02.06.2020 eine Öffnung der Schwimmbäder für den Vereinssport möglich.

Land BaWü:  Link auf die Pressemitteilung und Verordnung

Seitens der Pforzheimer Bäder gibt es Stand 25.05.2020 eine erste Information, dass das Fritz-Erler-Bad und Schwimmbad in Eutingen frühestens am 15.06.2020 wieder öffnen. Ob und inwieweit das Konrad-Adenauer-Bad überhaupt aufgrund der geltenden Abstandsregelungen überhaupt geöffnet wird, steht noch nicht fest. Auch zu den Freibädern gibt es keinen offiziellen Stand. Laut der Pforzheimer Presse stehen diese jedoch ebenfalls frühestens ab dem 15.06.2020 zur Verfügung.


Stand 13.05.2020

Es gibt vom Land Baden-Württemberg einen 5-Stufenplan. Dieser sieht in der Stufe 3 nach Pfingsten u.a. die Wiedereröffnung von Spaß- und Freizeitbädern für Schwimmkurse/-unterricht vor. Weiter detailliert ist diese Vorgabe allerdings noch nicht. Weiter gibt es vom Deutschen Schwimmverband einen Leitfaden für den Wiedereinstieg (Ausgabestand 12.05.2020) mit weitreichenden aber nicht unbedingt praxistauglichen Vorgaben für einen Übungsbetrieb. Seitens der Pforzheimer Bäderverwaltung heißt es, dass die beiden Schulbäder Fritz-Erler und Konrad-Adenauer im Standby-Betrieb sind und kurzfristig auch öffnen könnten. Dasselbe gilt für das Nagoldbad, im Wartbergbad sind die Baumaßnahmen (Sanitäranlagen und Umkleide) noch nicht abgeschlossen.

Nachfolgend die wichtigsten Links:

Land BaWü:  Fahrplan zum Ausstieg aus den Corona-Beschränkungen

Land BaWü:  Stufenfahrplan


Weitere Informationen zum Thema „Corona“ findet man hier:

FAQ zu Corona vom 24.05.2020

Aktuelle Informationen zum Schwimmbetrieb während „Corona“ vom 15.03.2020